Wandlungskreis

Ich sehe eine Generation von Priestern wieder auftauchen, die wieder fähig sind, die Seelensprache zu verstehen…c.c.jung

Alles im Leben geschieht in Rhythmen. Alles ist ein Entstehen, ein Kommen, ein Aufblühen, ein Nachlassen, ein Vergehen und danach folgt das Verschwinden. Ein Moment der Leere, des noch nicht Erkennens was nun folgt, entsteht und auf einmal  wird Neues sichtbar,  das Neue  zeigt sich…das Leben gebiert sich immer wieder. Wenn du verstehen  willst, betrachte die Natur, nimm Kontakt mit der Mondin auf. Da findest du sehr deutlich sichtbar die Mutter allen Lebens, die weibliche Kraft, die Göttin die alles gebiert und alles auch wieder zerfallen lässt…

Der Tanz des Lebens ist ein Entstehen, Werden und Vergehen…Das ist die Schöpfung hier in der Vergänglichkeit, in der Ebene von Raum und Zeit, in der wir uns  bewegen . Ein unermüdliches lebendiges Entstehen und Vergehen, um dann wieder neu zu entstehen, das das Vergehen schon in sich wieder trägt. Das ist es, was wir gemeinsam hier erschaffen. Wir erfahren es als Leben. Und ebenso erfahren wir es in den unterschiedlichsten Varianten und in die vielseitigsten Bereichen. Das Leben an sich  ist ein unaufhörliches Erschaffen und Kreieren dessen, was du erfährst. Die Art, wie sich deine Schöpfung offenbart ist der Rhythmus vom Entstehen und vergehen.

Du setzt eine Ursache, erfährst eine Wirkung, setzt eine neueoder eine andere  Ursachen, erfährst eine neue oder eine andere Wirkung……Das ist der Tanz des Lebens. Du bist immer die Schöpferin deines Lebens und dein Leben hat einen entsprechenden Rhythmus. es zeigt sich zu bestimmte zeiten in unterscheidlichen Qualitäten. Dass du Schöpferin bist, darüber hast du keine Entscheidungsgewallt, denn du erschaffst immer: ob es dir bewusst ist oder nicht, ob du es willst oder nicht, das spielt keine Rolle. Du bist Schöpfer/in , du bist der Creator deine Tanzes und der Tänzer deiner Tanzchoreographie, deines Tanzes. Ob du wild tanzen möchtest, stürmisch, sanft und wiegend, langsam oder schnell, leicht oder schwer…das liegt in deinem Ermessen. Das ist deine Schöpfung. und auch das, was du erschaffen möchtest, legst du selber fest, bestimmt du mit deiner Absicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements